Im Rahmen meines Studiums an der Technischen Universität habe ich in den Fächern Musikwissenschaft und Neuere Deutsche Philologie (Germanistik) einige wissenschaftliche Arbeiten verfasst. Diese sowie meine Magisterarbeit „Bild und Ton in der Werbung. Spotanalysen der Branchen Auto und Süßwaren“ wurden im GRIN Verlag veröffentlicht.

Magisterarbeit

Bild und Ton in der Werbung.

Spotanalysen der Branchen Auto und Süßwaren

Magisterarbeit, wissenschaftliche Arbeit im Fach Musikwissenschaft

Um eine große Anzahl von Menschen zu erreichen und diese über verschiedenste Themen – beispielsweise Politik – zu informieren, sind Medien unumgänglich. Ob Rundfunk, Fernsehen, Zeitschriften oder das Internet, zu jeder Tageszeit wird die Bevölkerung durch sie unterrichtet. Dabei ist es gar nicht leicht, sich diesem Informationsfluss zu entziehen, lächeln uns doch viele Gesichter von Werbeplakaten an oder klären uns beklebte U-Bahnwände über unterschiedlichste Neuheiten und Sonderangebote auf. […]

Mehr zum E-Book

Studienarbeit

Das Erhabene in bildender Kunst und Musik am Beispiel von C. D. Friedrichs „Mönch am Meer“ und Beethovens „Fünfter Sinfonie c-Moll“

Hausarbeit/Seminararbeit im Fach Musikwissenschaft

Der Zeitraum von Ende des 18. bis Mitte des 19. Jahrhunderts beschreibt, bezüglich Musik und Malerei, den Übergang der Wiener Klassik bzw. des Klassizismus in die Epoche der Romantik. In der Klassik hat sich bereits eine Richtung abgezeichnet, in der die bürgerliche Kultur allmählich an die Stelle der höfischen tritt. Aus ihr resultierend ist Kunst nun der Öffentlichkeit zugänglich geworden. […]

Mehr zum E-Book

Studienarbeit

Die dramaturgische Rolle der Figur Bassa Selim in Mozarts Oper „Die Entführung aus dem Serail“

Hausarbeit/Seminararbeit im Fach Musikwissenschaft

„Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland“ singen die Deutschen in ihrer Nationalhymne. Damit soll ausgedrückt werden, dass alle Menschen, die in diesem Land leben, gleich und vereint sind. Egal, welcher Rasse sie entstammen, egal, welchen Glauben sie besitzen. Dennoch gibt es Deutsche, denen das nicht gleichgültig ist. Und diese gibt es nicht nur in deutschen Landen, sondern auch weltweit. Der Freimauer Mozart appelliert in seinem Singspiel […]

→ Mehr zum E-Book

Studienarbeit

Psychologische Symbolik in Karl Philipp Moritz‘ Roman „Anton Reiser“

Hausarbeit/Seminararbeit im Fach Neuere Deutsche Philologie (Germanistik)

Karl Philipp Moritz bezeichnet seinen Roman „Anton Reiser“ (AR) als eine Darstellung seines Lebens. Durchaus gibt es Parallelen zwischen Roman und Biographie, trotzdem sollte der Roman nicht nur als Autobiographie gelesen werden. Moritz geht es hauptsächlich um die pädagogische Wirkung, die sich aus der tiefgehend dargestellten Seelenempfindung des Protagonisten ergibt. Den Roman kann man daher als Selbstversuch Moritz’ bezeichnen, der eigenen Psyche auf den Grund zu schauen. […]

→ Mehr zum E-Book

Studienarbeit

Die Künstlerthematik in Eduard Mörikes Roman „Maler Nolten“

Hausarbeit/Seminararbeit im Fach Neuere Deutsche Philologie (Germanistik)

Die künstlerische Bewegung begann in Europa vor allem in der Zeit der Romantik. In der Literatur wurde der Gegenstand der Kunst von vielen Autoren als Motiv aufgegriffen und behandelt: Schriftsteller wie Joseph von Eichendorff oder Johann Wolfgang von Goethe setzten sich in ihren Werken mit der Künstlerthematik auseinander. Der Schriftsteller und Dichter Eduard Mörike benutzt in seinem Roman „Maler Nolten“ die Kunst als Vorausdeutung für das Schicksal des Protagonisten und gibt somit dem Charakter der Kunst […]

→ Mehr zum E-Book

Studienarbeit

Der kontrastierte Doppelweg im Artusroman am Beispiel des „Erec“ von Hartmann von Aue

Hausarbeit/Seminararbeit im Fach Neuere Deutsche Philologie (Germanistik)

Hartmann von Aues „Erec“ ist einer der bekanntesten Artusromane. Ihm voran geht das Werk Chrétien de Troyes „Erec und Enide“, welches Hartmann von Aue um zusätzliche Verse erweitert hat. Viele Rezensenten, darunter zum Beispiel Hugo Kuhn, haben versucht, den allgemeinen Aufbau bzw. die Struktur des Romans aufzuzeigen und zugänglich zu machen. Kuhn bezeichnet die Struktur des Erec als „doppelten Kursus“. […]

→ Mehr zum E-Book

Studienarbeit

Eduard Mörikes Gedicht „Im Frühling“ in seinem Roman „Maler Nolten“

Hausarbeit/Seminararbeit im Fach Neuere Deutsche Philologie (Germanistik)

Der Schriftsteller und Dichter Eduard Mörike hinterließ ein sehr vielfältiges Werk. Im Vordergrund stehen die vielen Gedichte, die die verschiedensten Themen behandeln. Bedeutend darunter ist Mörikes Roman Maler Nolten, der 1832 erschien und in dem Elemente der Kunst, der Entwicklung und des Schicksals miteinander verbunden sind. Einige, unabhängig vom Roman verfasste Gedichte, hat Mörike in seiner Novelle „Maler Nolten“ integriert. Darunter befindet sich auch das Gedicht „Im Frühling“, welches im Mai 1828 entstanden ist. […]

→ Mehr zum E-Book

Studienarbeit

Analyse von „Die Poggenpuhls“ von Theodor Fontane. Inhalt und Form, stilistische Merkmale und Konflikte

Hausarbeit/Seminararbeit im Fach Neuere Deutsche Philologie (Germanistik)

„Die Poggenpuhls“ ist der kürzeste Roman, den Fontane geschrieben hat und wohl auch der handlungsärmste. Im Jahre 1899 wird „Der Stechlin“ – Fontanes letzter vollendeter Roman – herausgegeben, drei Jahre nach Buchveröffentlichung der Poggenpuhls. Deshalb werden diese häufig als Vorläufer des Stechlins bezeichnet, weil Fontane auch dort an Handlung gespart hat. Im Folgenden sollen in knapper Weise Inhalt und Form der Poggenpuhls dargestellt und […]

→ Mehr zum E-Book

Projektarbeit

Eduard Mörikes „Im Frühling“ – Eine Interpretation der ersten Strophe

Projektarbeit im Fach Neuere Deutsche Philologie (Germanistik)

Diese Projektarbeit zeigt einen Interpretationsansatz für Gedichte am Beispiel von Eduard Mörkes Gedicht „Im Frühling“.

→ Mehr zum E-Book

Referat

Symbolik und Funktion des Bildes im Roman „L’Adultera“ von Fontane

Referat im Fach Neuere Deutsche Philologie (Germanistik)

Das Referat fasst die Symbolik und Funktion des Gemäldes bzw. Bildes der Ehebrecherin (L’Adultera) in Fontanes Roman „L’Adultera“ zusammen.

→ Mehr zum E-Book