In großer Erwartung
habe ich dir entgegengesehen,
bis du überraschend zu Besuch kamst,
um Jahrzehnte zu bleiben.

Mit dir an meiner Seite habe ich mich
als Mädchen erwachsen und fraulich gefühlt.
Ich war stolz, dich zu haben.

Seit vielen Jahren nun
gehen wir gemeinsam Wege.
Ich erinnere mich an Situationen
– voller Angst –
Als ich auf dich warten musste.
Wie euphorisch und dankend
habe ich dein Wiedersehen begrüßt!
– voller Glück –
Als du dir neun Monate eine Auszeit nahmst.

Leider sind wir nicht immer gute Freunde.
Denn du hast das Talent,
dich im unpassendsten Moment
zu präsentieren –
manchmal länger, manchmal kürzer.

Bislang kommen wir aber ganz gut zurecht,
selbst wenn du mich nervst mit
Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen
und anderen Beschwerden.
Aber auch dann akzeptiere ich dich,
weil du ein Teil von mir bist.

Werde ich dich vermissen?
Ich weiß es noch nicht.
Gewiss ist nur, dass wir eines Tages
Abschied nehmen müssen.
Ich bin gespannt, wie mein Leben
ohne dich sein wird nach all den Jahren.
Bitte gewähre mir einen Wunsch:
Lass uns kurz und schmerzlos Lebewohl sagen.

Mit diesem Gedicht habe ich das wunderbare Zine „phasenweise“ unterstützt. Die bunte Sammlung aus Geschichten, Informationen, Gedichten und Bildern zeigt, dass die Periode normal ist und kein Tabu.

Ich freue mich auf Kommentare:

*

Deine E-Mail Adresse ist nicht öffentlich einsehbar.